Finanzielle Unterstützung unserer Nähaktion von Mund-Nasenschutzmasken für unsere Mitglieder

(September 2020) Der Kreis Ahrweiler förderte mit dem Projekt „Coronavirus, Unterstützung für stille Helden“ das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer, die mit ihren zahlreichen sozialen Netzwerken Hilfsprojekte für ältere und immungeschwächte Menschen im Alltag gestaltet und direkt vor Ort umgesetzt haben. Die finanzielle Unterstützung stammt aus Mitteln des Landes. Erfreulicherweise wurde auch die Maßnahme der IGN zur „Herstellung von Atemschutzmasken“ für unsere ca. 170 Mitglieder, von dem Förder-programm mit einem Geldbetrag von 300 Euro berücksichtigt. Der Bürgermeister von Bad Breisig, Herr Udo Heuser, überreichte dazu gerne am Rathausbrunnen symbolisch den überdimensionalen Scheck an den IGN-Vorsitzenden Alfons Steffens. Stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer war auch Marianne van Haltern anwesend, die die Maßnahme initiierte und maßgeblich koordinierte. Ein besonderes Dankeschön gilt hier allen Akteuren, Helfern und Unterstützern, dem Kreis Ahrweiler sowie dem Land Rheinland-Pfalz, die das Ehrenamt durch Ihr Engagement begleiten und fördern.

Tag der Organspende 2020

Wegen der Corona Krise wurden zum Tag der Organspende bundesweit zwar alle Großveranstaltungen abgesagt. Dennoch leisteten an diesem besonderen Tag zu Jens Spahns Appell "Informieren Sie sich, treffen Sie eine persönliche Entscheidung und dokumentieren Sie diese“ viele kleinere Gruppen und Organisationen, wie hier die Akteure der Interessengemeinschaft Niere Rhein-Ahr-Eifel e.V., Aufklärungsarbeit für die Bürger zu dem weiterhin sensiblen Thema „Organ – und Gewebespende“.

Dazu ließ sich die Vorstandsgruppe der IGN dieses Mal etwas Besonderes einfallen. In Zusammenarbeit mit dem Atelier Dennis Josef Meseg wurden auf dem Bonner Münsterplatz weiß/ rot maskierte Schaufensterfiguren um unseren Infostand platziert. Erfreulicherweise ließ die Wirkung auf die beeindruckenden Kunst-Skulpturen nicht lange auf sich warten. Wie ein Magnet zogen sie viele Blicke auf sich, wobei letztendlich das Interesse auf das Thema Organspende gelenkt wurde. Viele Interessenten informierten sich mit allerlei Fragen zu den Themen und wünschten dazu Info-Material sowie Organspendeausweise zur Mitnahme. Im Resümee wurde deutlich, dass trotz COVID-19 viele Menschen sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzen. Parallel zu unserer Informationsaktion, die von 10-16 Uhr ging, liefen die Veranstaltungen „Black Lives Matter“ für alle von Rassismus Betroffenen sowie die Demo zur “Blockade des Rettungsschiffes Alan Kurdi” in Bonn. 
Quelle Foto: Ricarda Reich